Amapur – Das hat uns wirklich überrascht!

Amapur ist das revolutionäre Formula System aus der Schweiz, welches nicht einfach nur aus Diätpillen oder Kapseln besteht. Im Gegensatz zu den sonstigen Diäten, kann man Amapur fast schon als eigenständigen Lebensmittelhersteller ansehen. In diesem Erfahrungsbericht haben wir das Diätkonzept getestet und zeigen die Pro ’s und Kontras sowie den Selbst-Test unserer Redakteurin. Damit möchten wir feststellen, ob sich Amapur zum Abnehmen eignet, oder nur eine weitere Marketinglüge ist.

Was steckt in und hinter Amapur?

Hinter der Marke Amapur steckt ein schweizerisches Unternehmen, das seit über 30 Jahren erfolgreich Diät Produkte anbietet. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Kopie der herkömmlichen Diäten wie Almased, Yokebe oder BeaVita. Die bunte Produktpalette ist bei Amapur ausgesprochen vielfältig, sodass an dieser Stelle nicht sämtliche Inhaltsstoffe aufgeführt werden können. Hauptbestandteile sind jedoch reichliche Nährstoffe, Mineralien, Vitamine und der Ballaststoff Guar, während Fette und Kohlenhydrate auf der Strecke bleiben. Amapur ist also keinesfalls eine unseriöse Stundendiät. Für Allergiker gibt es alle Diätprodukte auch gluten- und lactosefrei.

Amapur ist keine ominöse Diätpille, sondern eine durchdachte Formula-Diät, es werden also Mahlzeiten vollständig durch die Produkte von Amapur ersetzt, die nur mit Wasser zubereitet werden. Kritiken und Erfahrungsberichte in Fachzeitschriften wie nu3, Fit-for-Fun und zahlreichen trusted Shops sind fast durchweg positiv, sodass wird dies zum Anlass genommen haben, Amapur für Dich mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das Erfolgskonzept der Diäten mit Amapur

Geringe Kalorienzufuhr

  1. Kalorienzufuhr

Ohne eine geminderte Kalorienzufuhr bzw negative Kalorienbilanz, gibt es keine sichtbaren Diät-Erfolge. Während der Diät mit Amapur wird die Zufuhr auf 720 bis 1200 Kalorien – je nach gewähltem Programmm – reduziert, was ein Defizit von 800 bis 3000 Kalorien – je nach Statur, Geschlecht und Bewegung – ergibt. Dass man hierdurch abnimmt, steht außer Frage.

  1. Guar

Dieses Konzept kennen wohl zumindest diejenigen, die es schon mal mit low carb Diäten versucht haben. Das Guarkernmehl ersetzt hier nämlich häufig kohlenhydratreiche Produkte wie Weizenmehl. Guarkernmehl verlangsamt bei der Verdauung das Gelangen von Zucker ins Blut und bindet außerdem Fett, was hierdurch wiederum einfach ausgeschieden wird – ohne den Umweg über die Hüften zu nehmen. Außerdem sind die meisten Amapur-Produkte reich an Vitaminen und gesunden Fettsäuren. So stecken in der Suppe beispielsweise ganze 267,0 μg Vitamin A.

Ballaststoffe und Vitamine

  1. Stoffwechsel

Das hohe Kaloriendefizit und die reichlich in den Produkten enthaltenen Nährstoffe entgiften den Körper auf natürlichem Wege und sorgen für eine gesteigerte Fettverbrennung. Durch die Zufuhr fettarmer und ballaststoffreicher Nahrung, werden Fette Stück für Stück aus dem Körper geschwemmt ohne gesunde Fettsäuren zu zerstören. Dabei sorgen die Inhaltsstoffe dafür, dass der Stoffwechsel nicht einschläft. Du fühlst Dich einfach gesünder und vitaler, was bei den meisten Diätpillen und Kapseln nicht der Fall ist.

So funktioniert die Amapur-Diät

Die Ernährungsumstellung beim Abnehmen mit Amapur richtet sich grundsätzlich nach dem gewählten Diätplan. Wer schnell viel abnehmen will, entscheidet sich für die Intensiv Diät, bei der am Tag zwölf bis sechzehn kleine Mahlzeiten gegessen werden. Die Kalorienzufuhr liegt hier bei 720-960 kcal pro Tag und erzeugt so ein starkes Defizit in der Kalorienbilanz. Wer es dagegen langsamer angehen will, wählt die flexible Amapur-Variante, wo es fünf größere Mahlzeiten gibt und die Kalorienzufuhr bei 1200 kcal liegt. Auch ein Mix zwischen beidem ist möglich. Das Diätkonzept bleibt aber gleich: Die Produkte sind in Portionen aufgeteilt, die jeweils das passende Maß an Kalorien und Nährstoffen beinhalten. So musst Du nicht rechnen und hast jederzeit Deine Mahlzeiten – ohne aufwendiges Kochen – schnell vorbereitet. Man sollte sich aber immer im Gedächtnis halten, dass eine negative Kalorienbilanz bei einer Diät absolut notwendig ist, um dem Wunschgewicht näherkommen zu können

Die Ernährung bei diesem Diätkonzept erfolgt ausschließlich mit den verschiedenen Produkten von Amapur, die allerdings eine große Auswahl an verschiedenen Lebensmitteln und Geschmacksrichtungen liefern. Zudem sollten ausreichend kcal – arme Getränke konsumiert werden und auch das Verfeinern der Speisen mit Gewürzen, Obst und fettarmem Joghurt ist erlaubt.

Amapur-Erfahrungen

Amapur ist mittlerweile sehr bekannt und auch die größeren Ernährungs-Magazine haben sich das Diätkonzept genauer angesehen. Wenn man sich dabei die Ergebnisse anschaut, stellt man schnell fest, dass Amapur durchweg positiv abschneidet:

Amapur Erfahrungen

Doch nicht nur die großen Diät-Ratgeber sind hin und weg. Auch die Amapur Erfahrungen der Kunden lassen darauf schließen, dass sich ein genauerer Blick in das Diätkonzept lohnt:

Mein 10 Tage Test mit Amapur

Warum ich meine Amapur Erfahrungen teile

Vor etwa einem Jahr habe ich die Diät-Methoden von Almased, und kurz danach Yokebe getestet. Diese haben mich nicht wirklich überzeugen können: Bereits nach 8 Tagen hatte ich nämlich die Nase gestrichen voll von den breiigen Drinks und daher derart schlechte Laune, dass ich die Diät schließlich kurzerhand beendet habe und zum nächsten Burger King gefahren bin. Auch andere Kandidaten, welche eher der Kategorie Stundendiät zuzuordnen sind, testete ich mit ernüchterndem Ergebnis. Auch wenn ich mich hier und da meinem Wunschgewicht näherte, so konnte ich das Gewicht letztlich nie halten. Ebenso die Kombination von Diät- und Sportprogrammen wie BodyChange und BodyDrill gestaltete sich mehr als müßig, da ich aufgrund meiner unflexiblen Arbeitszeiten selten die Motivation fand, die Programme plangemäß durchzustehen.

Trotz allem rückt die Bikini-Saison jedes Jahr aufs Neue näher und ich habe mich jetzt dazu entschlossen, es noch einmal mit einer Formula Diät zu versuchen. Diesmal setze ich auf die Methode von Amapur, um mein Wunschgewicht zu erreichen.

Bei Amapur haben mich – neben den obigen Informationen – dabei vor allem drei Faktoren überzeugt:

  1. Die große Sortiment-Auswahl von Amapurauch mit „fester Nahrung“:
    Neben den üblichen (mir relativ unliebsamen) Shakes mit Banane-, Vanille-, Mocca-, Erdbeer- und Schokogeschmack, gibt es viele weitere Produkte im Amapur Sortiment, die man ohne schlechtes Gewissen genießen kann und dabei auch endlich einmal das Gefühl hat, etwas festes im Magen zu haben. Gerade dieser Punkt ist ein klarer Vorteil zur „trendigen“ Stundendiät. Bei Amapur gibt es vor allem wirklich leckere Suppen, Müslis, Cracker und Brezeln.
  2. Individuell abstimmbar:
    Sowohl nach Geschmack, als auch nach körperlicher Konstitution und Geschlecht, lässt sich das Konzept abstimmen. Daher ist die Diät nicht als Stundendiät, sondern als durchdachtes Diätkonzept zu verstehen.
  3. Stündliches Essen:
    Bei normalen Shake-Diäten werden die Mahlzeiten auf drei oder sogar nur zwei oder eine pro Tag reduziert. Meiner Erfahrung nach knurrt dabei ständig der Magen und man hat Heißhunger auf etwas anderes. Dadurch schießt man meist die guten Vorsätze schnell in den Wind oder lässt sich nach der Diät-Etappe total gehen, weil man ja endlich wieder „essen darf“. Auch das Snacken vor dem Fernseher oder während der Arbeit muss ausfallen, was definitiv auf die Stimmung drückt. Da hat sich Amapur wirklich etwas Tolles einfallen lassen.

Genau diese Faktoren unterscheiden Amapur nämlich von den üblichen Formula Diäten, in denen man sich wochenlang nur von „Brei“ ernährt. Somit habe ich mich für die 10-Tage-Intensiv-Diät für Frauen entschieden und berichte Dir nun von meinen persönlichen Amapur Erfahrungen.

Mein Amapur Paket und meine Ausgangslage VOR Amapur

Ich bin weiblich, 31 Jahre alt, 1,72 m groß und mein Startgewicht betrug 78kg.

Ich habe mich im Rahmen meines Tests für das 10-Tage Intensiv Diätpaket entschieden.

Der Diätplan dieses Pakets von Amapur besteht aus 2x Shake-Pulver, 2x Suppe, 1x Müsli, 3x Kekse, 1x Cracker und 1x Brezeln, welche man sich nach persönlichem Geschmack zusammenstellen kann. Ich habe mich für Schoko- und Banane-Shake, Kartoffel- und Champignon-Suppe, Schoko-Müsli, Hafer-, Vanille und Schoko-Kekse, Toscana-Kekse und Chili-Brezeln entschlossen. Und jetzt mal ehrlich: Hört sich doch wirklich lecker an! Nicht oft liefert ein Diätkonzept auch die Möglichkeit, Snacks und Müslis zu essen!

Außerdem gab es 3 Maßlöffel, einen Amapur Diätplan, Vitamine und einen Mixbecher. Das Paket schlug mit einem Preis von 179,00 € zu Buche.

Für eine bessere Kontrollmöglichkeit über das Diätkonzept, habe ich mir meinen Kalorienbedarf hier ausrechnen lassen. Somit konnte ich am Ende des Experiments die Soll- und Ist-Abnahme wunderbar vergleichen.

 

Zum Kalorienrechner!

 

 

Amapur Erfahrungen

Mein Amapur Test – Diät-Tagebuch

Jedes der oben angeführten Produkte ergibt etwa 12-16 Portionen, sodass ich jeden Tag eigentlich von allem ein bisschen gegessen habe und daher im Folgenden auf die Erwähnung jeder einzelnen Mahlzeit an jedem einzelnen Tag verzichte. Wer sich hier einen detaillierten Diätplan wünscht, dem empfehle ich den kostenlosen Diätratgeber des Herstellers.

Anmerken will ich aber, dass die Produkte mir größtenteils wirklich gut geschmeckt haben und ich wohl deshalb niemals wirklich in ein Diät-Tief gefallen bin. Die Toscana-Snacks und die Kartoffelsuppe (erlaubterweise mit Kräutern verfeinert) würde ich sogar außerhalb einer Diät gerne wieder kaufen und essen.

02.03.2016:

  • Stimmung: Motiviert
  • Diät Erfahrungen: Normaler Arbeitstag im Büro. Mein (Start)-Gewicht betrug 78kg
  • Ernährung: Ablauf nach Diätplan. Die Snacks passten perfekt zum heutigen Fernsehabend.
  • Wunschgewicht: —

03.03:

  • Stimmung: Motiviert und fit.
  • Diät Erfahrungen: Überrascht vom Geschmack der Produkte von Amapur. Normaler Arbeitstag mit anschließendem Kinoabend.
  • Ernährung: Kekse wurden ins Kino geschmuggelt und ich war nicht neidisch auf das Popcorn meines Nachbarn.
  • Wunschgewicht: Bereits 400g abgenommen! Fehlen noch 9,6 kilos.

04.03:

  • Stimmung: Enthusiastisch wegen dem verlorenen Gewicht.
  • Diät Erfahrungen: Normaler Arbeitstag mit anschließendem Handballtraining. Der Sport tat gut und ich fühle mich nicht erschöpft. Auch Kreislaufprobleme gab es nicht.
  • Ernährung: Heute habe ich mich an den Shakes versucht. Auf jeden Fall besser als Almased!
  • Wunschgewicht: Die Waage zeigt mir an, dass ich insgesamt schon 1,5kg abgenommen habe. Fehlen noch 8,5 kilos!

05.03:

  • Stimmung: Etwas schlapp und leichter Hunger.
  • Diät Erfahrungen: Normaler Arbeitstag und früh ins Bett, damit ich nicht mehr an Pizza denken muss.
  • Ernährung: Die Suppen machen zwar satt, stillen jedoch nicht den Heißhunger.
  • Wunschgewicht: Heute habe ich erneut 200g abgenommen.

06.03:

  • Stimmung: Leichte Müdigkeit und Hunger. Die Kohlehydrate fehlen mir doch sehr.
  • Diät Erfahrungen: Normaler Arbeitstag mit anschließendem Besuch bei den Schwiegereltern.
  • Ernährung: Heute habe ich hauptsächlich zu den „festen“ Amapur – Produkten gegriffen, um meine Stimmung etwas aufzuhellen.
  • Wunschgewicht: Meine Abnahme beträgt aktuell insgesamt 2,5kg. Noch 7,5 kilos bis zum Wunschgewicht.

07.03:

  • Stimmung: Etwas motivierter und ausgeschlafen.
  • Diät Erfahrungen: Shopping am Tag und abends Geburtstag von Freunden. Der Verzicht auf Alkohol und die Snacks fiel etwas schwer. Da ich aber darauf angesprochen wurde, dass ich abgenommen habe, war es gleich nicht mehr so schlimm.
  • Ernährung: Mittags zwei Suppen und abends dann mehrere Snacks.
  • Wunschgewicht: Weitere 300g sind runter. Noch 7,2kg!

08.03:

  • Stimmung: Überdreht und Lust auf Bewegung
  • Diät Erfahrungen: Jogging im Wald und gemütlicher Abend.
  • Ernährung: Heute habe ich fast nur Shakes getrunken und fühle mich trotzdem sehr gut.
  • Wunschgewicht: Die Diät schlägt sehr gut an, denn ich nahm noch einmal tolle 800g ab!

09.03:

  • Stimmung: Müdigkeit und Hungergefühle. Leichte Kreislaufprobleme.
  • Diät Erfahrungen: Normaler Arbeitstag und Fernsehabend.
  • Ernährung: Snacks konnten meine Stimmung nicht anheben. Daher Wechsel auf Müsli.
  • Wunschgewicht: Eine leichte Schwankung im Gewicht. 200g sind wieder drauf. Noch 6,6 kilos zum Wunschgewicht.

10.03:

  • Stimmung: Etwas motivierter und das Ziel vor Augen.
  • Diät Erfahrungen: Normaler Arbeitstag und Elternabend.
  • Ernährung: Die Lage könnte eskalieren: Die Snacks sind leer.
  • Wunschgewicht: Es geht wieder in die richtige Richtung. 400g weniger als gestern. Die Diät hält weiter, was sie verspricht.

11.03:

  • Stimmung: Enthusiatisch und Vorfreude auf ein Brötchen morgen.
  • Diät Erfahrungen: Normaler Arbeitstag und anschließendes Bemerken, dass die Jeans sehr rutscht. Ein tolles Gefühl.
  • Ernährung: Heute habe ich die restlichen Produkte des Amapur 10-Tage intensiv Diätplans gegessen.
  • Wunschgewicht: Endstand: 73,70kg (!)

24.03: Jojo-Effekt-Check

Seit 10 Tagen ernähre ich mich wieder normal, muss aber zugeben, dass ich weniger esse, da der Hunger einfach kleiner geworden ist insgesamt. Der Jojo-Effekt ist – vergleichsweise – minimal: Ich wiege aktuell 74,1 Kilo, habe also 0,4 Kilos seit der Diät zugenommen. Ich fühle mich gut und werde die Intensiv-Kur nächsten Monat wiederholen, um noch näher an mein Wunschgewicht zu kommen.

Abschließende Meinung zu Amapur

Die 179,00 € haben sich gelohnt und Amapur hält, was es verspricht. Ich habe insgesamt stolze 4,3 Kilos in nur 10 Tagen verloren und das ohne Quälerei. Die täglich sichtbaren Erfolge auf der Waage motivieren und dadurch nimmt man auch das leichte Hungergefühl in Kauf. Bisher habe ich noch keine Diät gemacht, die mir derart leicht gefallen ist. Amapur ist also definitiv keine billige Stundendiät. Zudem haben fast alle Amapur Produkte sehr gut geschmeckt. Allerdings kann ich auch nicht beurteilen, wie ich mich nach dem 30 Tage Diätplan gefühlt hätte, denn ich hatte schon ständig den Gedanken im Kopf, dass ich ’nur‘ 10 Tage durchhalten muss. Mein Wunschgewicht habe ich folglich noch nicht ganz erreicht, aber bei einer Testzeit von 10 Tagen habe ich dies auch nicht erwartet.

Die Kosten sind auf den ersten Blick, mit bspw. 179,00 € für eine 10-Tage-Kur, recht hoch. Allerdings muss man hierbei auch bedenken, dass man in dieser Zeit ausschließlich die Amapur-Produkte isst und sich daher das Geld für andere Lebensmittel spart. Bei Amapur handelt sich also um eine vollwertige Ernährung ohne zusätzliche Kosten. Außerdem sind mir 4,3 Kilos das Geld ehrlich gesagt wert. Ich würde das Geld also jederzeit wieder gegen die Kilos einlösen.

Amapur konnte im direkten Vergleich zu Almased oder Yokebe durch seine bunte Produkt-Palette punkten und besticht vor allem durch das Ausbleiben von Hunger und Jojo-Effekten, was zum Abnehmen wichtige Punkte sind. Und als wäre das nicht genug, scheint es auch nicht nötig zu sein, sich durch harte BodyDrill Work-Outs zu quälen. Ich jedenfalls bin wirklich zufrieden und kann jedem nur raten, einen Versuch mit dem Amapur-Diätkonzept zu starten!

Hier klicken für weitere Informationen!

 

Amapur

45.00 €
Amapur
9.1

Qualität

10/10

Preis

7/10

Anwendung

10/10

Effektivität

9/10

Abwechslung

10/10

Pro

  • Mahlzeiten sind sehr lecker
  • Stündliche Essensaufnahme reduziert die Heißhungerattacken
  • Einfache Anwendung

Kontra

  • Kostenintensiv

20 Comments

  1. Monie 3. Januar 2016
  2. Katrin 24. Februar 2016
  3. Thomas 12. März 2016
  4. Carina 17. März 2016
  5. Rudi 19. März 2016
  6. Bärbel 21. März 2016
  7. Felix 26. März 2016
    • Christian Bollow 16. August 2017
      • Happy-Schlank-Team 21. August 2017
  8. ölkjhf 27. März 2016
  9. Johannes 28. März 2016
  10. Cassandra 29. März 2016
  11. B.S. 31. März 2016
  12. Katharina 1. April 2016
  13. abc213 1. April 2016
  14. Andrea 1. April 2016
  15. Joko 2. April 2016
  16. Kai 3. April 2016
  17. Stephan Urner 20. August 2017
    • Happy-Schlank-Team 21. August 2017

Hinterlasse ein Kommentar