Bauchfett weg

Ist Bauchfett gefährlich? 

Eine große Portion Pommes, dazu ein Burger, Chips und Schokolade zum Nachtisch und eine Limo zur Erfrischung. Wer sich immer öfter den kulinarischen Genüssen hingibt, wird schnell merken, dass sich die Körpermitte zu verändern beginnt. Dabei ist Fett, dass sich am Bauch ablagert, nicht nur ein ästhetisches Problem, Bauchfett kann auch schwerwiegende gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Sogenanntes Viszeralfett, also die Fettmasse, dass sich bei Übergewicht um die Bauchorgane bildet, kann dort verheerende Folgeschäden mit sich bringen. Es ist also von enormer Wichtigkeit, Bauchfett zu reduzieren. Wie man effektiv lästige Pfunde abnehmen kann und somit das gefährliche Bauchfett effektiv reduzieren kann, möchten wir hier einmal genauer erklären.

Bauchfett weg Diät

Wer jetzt Angst bekommen hat, das unsichtbare oder auch sichtbare Bauchfett könne schon bald eine dauerhafte Erkrankung bedeuten, dem sei gesagt, es gibt Möglichkeiten, durch eine Bauchfett weg Diät, Abnehmkapseln und spezielles Bauchfett weg Krafttraining, die lästigen Pfunde dauerhaft loswerden zu können. Bauchfett weg Reduxan

Dabei muss man nicht für immer auf geliebte Lebensmittel wie Schokolade oder Kartoffeln, die natürlich reich an Kohlehydrate sind, verzichten. Ein gesunder Lebensstil wirkt sich bei der Bauchfett weg Diät aber natürlich positiv aus. Die Vorteile einer Bauchfett weg Diät liegen dabei ganz klar auf der Hand. Unsere Empfehlung zur Unterstützung der Diät! Ein durchtrainierter Körper sieht ganz einfach schöner und fitter aus, als ein Körper bei dem das Shirt über der dicken Wampe spannt. Außerdem zeigt sich der Verlust der überflüssigen Kilos auch bei der körperlichen Fitness und dem Wohlbefinden. Wer seinen Bauchumfang erfolgreich reduzieren kann, kann nicht nur schnell Muskeln aufbauen, sondern steigert auch seine Fitness und Leistungsfähigkeit sehr schnell.

Effektives Bauchfett weg Training

Um am Bauch effektiv abnehmen zu können, gibt es spezielle Übungseinheiten, die den Bauchumfang schon nach kurzer Zeit schrumpfen lassen. Dabei ist es nicht notwendig, dass man schon vorher eine Sportskanone ist. Die Bauchfett weg Übungen können sogar schon untrainierte Abnehmwillige ausüben. Am besten ist es für unerfahrene Sportler, zunächst ein leichtes Training regelmäßig zu absolvieren und dieses dann immer mehr zu steigern.

Mehr Bewegung in den Alltag integrieren

Wer sich noch nie an Sport herangewagt hat, dem wird es nicht leicht fallen, Beine und Bauchmuskeln so zu trainieren, dass schon bald ein Sixpack den Kugelbauch ablöst. Wichtig ist es in diesem Fall, zunächst einfach mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Dies kann ein Spaziergang in der Mittagspause sein oder eine knackiges Workout am Abend. Bauchfett weg TrainingPro Bewegung lautet die Devise, mit der man gesund lebt und so auch noch Kilokalorien verbrennen kann. Um die Bauchfett weg Vorteile genießen zu können, muss also erstmal Bewegung in den Alltag gebracht werden um seine Kondition zu steigern. Die Bauchfett weg Erfahrungen zeigen, dass mit mehr Bewegung auch die Lust aufs abnehmen und auf das effektive Bauchfett weg Krafttraining kommt.

Ausdauersport hilft beim Abnehmen und lässt Polster am Bauch verschwinden

Wer langfristig Speck am Bauch abnehmen und auch nach dem Training noch Kilokalorien verbrennen möchte, der setzt am besten auf Ausdauersport. Wie Mediziner feststellen konnten, sind Ausdauersportarten wie joggen, schwimmen oder auch Rad fahren die besten Möglichkeiten um langfristig abnehmen und Muskeln aufbauen zu können. Dies hat unter anderen auch den großen Bauchfett weg Vorteil, dass auch nach dem Sport der Fettstoffwechsel aktiviert ist, und man so auch weiterhin Speck verbrennen kann. Zusätzlich werden bei Ausdauersportarten Muskeln aufgebaut, Beine und Bauchmuskeln effektiv beansprucht, sodass, so zeigen es Bauchfett weg Erfahrungen, der Speck schneller schmilzt. Pro Ausdauersport spricht außerdem, dass die Leistung deutlich verbessert wird, wenn man regelmäßig andauernden Sport betreibt.

Schnelles Sixpack dank Bauchfett weg Krafttraining

Wer seine Körpermitte zur Schau stellen will und mit einem Sixpack überzeugen möchte, dem sei das Bauchfett weg Krafttraining empfohlen. Es ist erwiesen, dass keine andere Sportart so schnell Pfunde schmelzen lässt wie das Üben mit Gewichten. Auch bei Frauen kann sich so ein effektiver Aufbau der Muskeln an Beine und Bauch einstellen, wie es die Bauchfett weg Erfahrungen zeigen. Das Krafttraining gesund ist, und man hier schnell seine Ziele erreichen kann, zeigen die Bauchfett weg Erfahrungen, denn die Abnehmer konnten damit schnell Muskeln aufbauen und den umfang der Körpermitte verringern.
Konnte man durch Krafttraining einen Muskelaufbau bewirken, so helfen gut trainierte Bauchmuskeln automatisch beim verringern des Bauchumfangs, denn Muskelmasse lässt überschüssige Kilos automatisch schneller schmelzen.
So ist das effektive Krafttraining einer der Bauchfett weg Vorteile, man nimmt auch ab, wenn man einmal gerade nicht trainiert. Doch sind Kniebeugen mit Gewichten oder auch Liegestützen nicht nur der Wegbereiter für ein Sixpack und natürlich auch gesund, sie stärken auch die Muskelpartien der Beine.

Welche Lebensmittel sorgen dafür, dass Bauchfett weg geht?

Um Bauchfett weg trainieren zu können, muss erst die Ernährung komplett umgestellt werden. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie sie ihre Fitness jeden Tag aufs Neue schädigen. Produkte, die viel Weißmehl enthalten, das voller Kohlehydrate strotzt und im Kreislauf zu Zucker umgewandelt werden, werden jeden Tag in Massen konsumiert. Lebensmittel wie Nudeln, Weißbrot, Süßigkeiten oder auch Kekse lassen unseren Blutzuckerspiegel konstant auf einem hohen Level laufen, fällt der Insulinspiegel dann ab, müssen wir schnell wieder mehr Zucker nachschieben. Hier kann sich durch die ständige Zufuhr von Kohlehydraten schnell Speck im Bauchraum ansammeln.Bauchfett weg Ernährung  Unsere Empfehlung fürs Abnehmen! Daher ist es so wichtig, diese gefährlichen Lebensmittel, die zudem die Fettverbrennung hemmen, aus dem Ernährungsplan zu streichen. Auch süße Getränke, die reich an Kalorien sind, spülen immer mehr Zucker in unseren Blutkreislauf, unsere Toleranz wird immer geringer, wir wollen mehr und mehr Lebensmittel, die Zucker enthalten und werden so immer dicker. Wenn wir so durch die Aufnahme von gesundheitsschädigenden Lebensmittel unsere Fettverbrennung selber stoppen und täglich zu viele Kalorien zu uns nehmen, können wir einfach nicht abnehmen. Wir müssen zunächst lernen, unseren Stoffwechsel umzuprogrammieren. Wer es schafft, auf eine gesunde Bauchfett weg Ernährung umzustellen, nimmt nicht nur automatisch weniger Kalorien zu sich und kann so abnehmen und seine Fitness steigern, er profitiert auch gesundheitlich davon. Denn die Bauchfett weg Diät hilft nicht nur zu trainieren, sondern auch fitter und leistungsstärker zu werden. Durch einen Ernährungsstil, der arm an Kalorien und gesund ist, lernen wir unsere Gesundheit wieder neu zu schätzen.

Um effektiv Bauchfett weg trainieren will, sollte zu möglichst wenig Kohlehydraten greifen. Die Bauchfett weg Ernährung kann man vergleichen mit einer speziellen Form der Ernährung, nämlich mit Low Carb. Auch hier verzichtet man weitestgehend auf Kohlehydrate, die den Insulinspiegel schnell in die Höhe treiben und die Lust auf Zuckerhaltige Speisen fördert. Bei einer Kohlehydratarmen Bauchfett weg Ernährung kommen überwiegend Gemüsesorten auf den Tisch, die die Fettverbrennung ankurbeln und so Kalorien schnell verbrennen. Zusätzlich wird frischer und fettreicher Fisch oder mageres Fleisch, überwiegend Geflügel serviert. Dies sättigt lange und versorgt uns ausreichend mit allen wichtigen Nährstoffen, die unsere Fitness benötigt.
Fettreicher Fisch versorgt uns zudem ausreichend mit essentiellen hochwertigen Fettsäuren, die unser Gehirn dann anstelle des Zuckers dringend benötigt, um seine geistige Fitness erhalten zu können. Durch einen ausgewogenen Ernährungsstil können wir gesund langfristig abnehmen, den ungesunden Bauchumfang reduzieren und sogar den Muskelaufbau fördern.

Verzichten sollte man bei dieser Diät dann vor allem auf Zuckerhaltige Speisen und Getränke. Besonders zuckerhaltige Getränke enthalten oft so viel Zucker, die dann unbemerkt und schnell unser Konto an Kalorien übersteigen. Wir denken uns, so schlimm kann ein Glas Limonade doch nicht sein, aber wer sich intensiv mit seiner Bauchfett weg Ernährung beschäftigt, merkt schnell, wie viel unnötige Kilokalorien wir uns jeden Tag einverleiben. Auch tierische Eiweiße können die Diät behindern. Sie begünstigen die Entstehung von Rettungsringen um die Hüfte und viszeralen Fettpolstern im Bauchraum.

Vorteile wenn das Bauchfett weg ist

Vorteile hab ich, wenn ich abgenommen habe?
Zahlreiche Bauchfett weg Vorteile sprechen dafür, öfter mal auf Knabbereien und Süßigkeiten zu verzichten und ein effektives Bauchfett weg Krafttraining durchzuführen. So kann man nicht nur seinen Muskelaufbau stärken, den Bauchumfang reduzieren und wieder zu einer schönen, grazilen Körpermitte kommen. Auch die Gesundheit wird davon profitieren, wenn die Bauchfett weg Übungen regelmäßig durchgeführt werden. Wer es schafft, sein Bauchfett weg trainieren zu können, wird schnell spüren, dass sich ein völlig neuer Bezug zur körperlichen Leistung ergibt. Wir fühlen uns nicht nur attraktiver, da wir nun schlanker und besser aussehen, nach dem Bauchfett weg Training fühlen wir uns auch durch den Muskelaufbau stärker und zufriedener. Wir können, indem wir regelmäßig das Bauchfett weg Training ausüben, wieder gesünder werden, Rückenschmerzen oder Entzündungen in den gelenken werden durch die regelmäßigen Bauchfett Weg Übungen und den gesunden Lebensstil nahezu ausgelöscht. Das Training dient außerdem dazu, sein allgemeines Wohlbefinden steigern zu können. Wir atmen besser, sind seltener krank und verletzten uns auch weniger. Wer sich regelmäßig von einem Arzt durchchecken lässt, wird dies auch bei seinen Befunden deutlich erkennen können. Pro Bauchfett weg spricht natürlich auch, dass wir hier eine große Gefahrenquelle einfach durch regelmäßige Bauchfett weg Übungen ausschalten können. Wir vorher erklärt ist viszeraler Bauchspeck eine große Gefahrenquelle, die an unseren Organen lauert und von dort entzündungsfördernde Botenstoffe aussendet. Wenn wir durch effektive Bauchfett weg Übungen fitter werden und dieser Gefahrenquelle entgegenwirken, können wir Risiken ganz einfach ausschalten. Patienten, die Bauchfett weg Erfahrungen sammeln konnten, beweisen, dass sich durch die einfachen Übungen, die dabei helfen den gefährlichen Speck am Bauch entfernen zu können, deutlich besser und gesund fühlen als die, die am Bauch noch angesetzt haben.

Was ist Bauchfett?

Wenn Menschen zunehmen verändert sich der Körper. Während manche Menschen eher an den Beinen oder am Po Fettmasse ansammeln, speichert mancher Körper überschüssige Kilos in der Körpermitte. Wer wo Fett ansetzt, ist längst in unseren Genen gespeichert. Die Veranlagung und der Stoffwechsel sind für die Gewichtszunahme und auch den Speicher des Fetts verantwortlich. Oft kann man einen Unterschied zwischen Männern und Frauen festmachen. Während Frauen häufiger sogenanntes subkutanes Fett, also Speck, der in der Unterhaut abgelagert wird, ansammeln, speichern Männer häufiger gefährliches, viszerales Fett am Bauch an. Warum sich bei manchen Menschen eher Fettdepots am Bauch einlagern, während andere überschüssigen Speck an Unterarmen, Beinen und Po ansammeln, können Wissenschaftler und Ärzte bis heute nicht eindeutig feststellen.

Wie entsteht Bauchfett?

Klar ist, dass Übergewicht, ob Viszeral oder Subkutan, durch einen Mangel an Bewegung und durch einen falschen und ungesunden Ernährungsstil entsteht.
Besonders schnell entstehen die unschönen Fettpolster am Bauch durch eine zu hohe Aufnahme von Kohlehydrate. Wer regelmäßig zu viele Kalorien zu sich nimmt, der sammelt schon nach kurzer Zeit Bauchfett in der Mitte des Körpers an. Reduxan gegen BauchfettAber auch der Bewegungsmangel ist nicht zu verachten. Auch wer nicht häufig zu Süßigkeiten, Kuchen oder Pommes greift, läuft Gefahr, die Körpermitte ungewollt zu erweitern. Mediziner konnten beweisen, dass schon ein zweiwöchiger Bewegungsmangel die Entstehung von Bauchspeck begünstigen kann.
Ein weiterer Faktor, der Speck am Bauch entstehen lassen kann, ist Stress. Wer sich über einen längeren Zeitraum gestresst fühlt, schüttet mehr Cortison aus. Dieses Hormon wird bei Stress im Körper gebildet und hilft so, den Stresspegel regulieren zu können.   Unsere Empfehlung gegen Übergewicht! Allerdings begünstigt das Hormon auch eine Ablagerung von Fett im Bauchbereich. Diese Fettmasse wird widerrum durch das ausgeschüttete Kortison im Bauchraum gebunden und ist schwer wieder abzunehmen. Ebenso greifen gestresste Menschen gerne zu entspannenden Mitteln in Form von Süßigkeiten, Chips oder Cola. Ein wahrer Teufelskreis, der sich schwer durchbrechen lässt.
Auch zu spätes Essen am Abend kann die Aufnahme von Bauchspeck begünstigen. Wer nach 18 Uhr noch deftige Speisen zu sich nimmt, hemmt eine effektive Fettverbrennung in der Schlafenszeit. Der Magen ist bei einem späten Abendessen noch aktiv mit der Zersetzung der eingenommenen Speisen beschäftigt, wir merken dies, weil wir dann häufig nicht zur Ruhe kommen. Die Fettverbrennung kann dann nicht auf vollen Touren laufen. Viel gesünder ist es, öfter mal das Abendessen ausfallen zu lassen, sodass Speck nicht entstehen kann und die Speisen schneller verbrennen können.
Wer zu spät oder häufig zu viel isst, der bekommt nicht sein Bauchfett weg. Auch diejenigen, die sich nach dem Mittagessen aufs Sofa legen und erstmal eine Pause einlegen, können nicht von dem Bauchfett weg Training profitieren. Wer nach dem Essen eine Runde spazieren geht, der tut nicht nur etwas für die Beine, sondern heizt das verbrennen der zuvor aufgenommenen Speisen effektiv an. So kann man sein Bauchfett weg trainieren, bevor es überhaupt erst die Chance hat, sich an der Körpermitte festzusetzen. Reichlich Bewegung ist also Bauchfett weg Training, dass jeder in den Alltag einbauen kann.

Wie geht der Bauchspeck weg?

Wer sein Bauchfett weg haben will, und wieder zu einem schlanken Körper gelangen möchte, der vor Muskeln und Fitness nur so strotzt, der kann schon mit ein paar simplen Tricks seinen Ernährungsstil so umstellen, dass er automatisch mit der Bauchfett weg Diät schnell den Speck los wird. Um Bauchfett weg trainieren zu können, um erfolgreich abnehmen zu können und Bauchmuskeln zu bekommen, ist vor allem zunächst eine Umstellung der Ernährung wichtig. Das Sixpack wird in der Küche gemacht, so sagen erfahrene Sportler und Fitnessjunkies. Und so ist es wenig verwunderlich, dass die richtige Ernährung zur Bildung eines Sixpack von Nöten ist. Die optimale Bauchfett weg Ernährung setzt sich aus viel Gemüse, wenigen guten Kohlehydraten sowie fettarmen Fisch und mageres Fleisch zusammen. Dieser Lebensstil sollte jedoch nicht als Diät, sondern als langfristige Führung eines gesunden und aktiven Lifesytles angesehen werden. Wer zu schnell wieder in das alte Muster fällt, und schnell zu Süßigkeiten, deftigen Gerichten oder Kuchen greift, der hemmt die Fettverbrennung und fällt wieder in das alte Muster.

Bauchfett Gefahren

Mediziner und Wissenschaftler konnten in den vergangenen Jahren beweisen, dass ein zu großer Bauchumfang die Gesundheit wesentlich beeinträchtigen können. Außerdem ist eine zu runde Körpermitte nicht schön anzusehen, und sollte schon aus ästhetischen Gründen reduziert werden.

Zu hohe Cholesterinwerte bei Bauchfett

Ein ungesundes Maß an Bauchspeck wirkt sich negativ auf den gesamten Körper aus. Der Stoffwechsel wird durch die angesammelte Fettmasse beeinflusst, es wird vermehrt Insulin ausgeschüttet. Dies hat zur Folge, dass der Übergewichtige Gefahr läuft, an Diabetes zu erkranken. Bei einem konstant hohen Zuckerwert entwickelt sich oft eine Insulinresistenz, der Erkrankte muss immer öfter Kohlehydrate zuführen um das wichtige Insulin produzieren zu können. Zu viel Speck an der Körpermitte sorgt außerdem dafür, dass die Ausschüttung des sogenannten Satt-Hormons Leptin gestoppt wird. Dies hat eine unangenehme Wirkung zur Folge. Wird dieses wichtige Hormon nicht mehr ausreichend vom Menschen produziert, empfindet der Erkrankte immer Hunger, ganz egal wie viel Nahrung er bereits zu sich genommen hat. an greift wieder vermehrt zu Keksen, Schokolade oder deftigen Speisen, das Fett um den Bauch wird immer mehr und mehr.

Bauchfett kann die Organe schädigen

Viszeraler Bauchspeck zeigt seine gesundheitsschädigende Wirkung im Inneren des Körpers. Er legt sich um die Bauchorgane, wie Leber oder Darm und kann diese dann bei ihrer lebenswichtigen Arbeit behindern. Oft wird das innere Bauchfett nicht direkt als Quelle von gesundheitlichen Beeinträchtigung ausgemacht. Dies macht das innere Bauchfett so besonders tückisch und gefährlich. Eine regelmäßige Überwachung beim behandelnden Hausarzt sollte also gewissenhaft durchgeführt werden.

Zu viel Bauchfett kann Schlaganfälle auslösen

Viszerales Fett hat eine entzündungssteigernde Wirkung und sorgt außerdem dafür, dass Entzündungshemmer nicht mehr ausreichend vom Körper produziert werden. So kann es für Schädigungen der Gefäße sorgen, die dann verheerende Auswirkungen auf die Gesundheit haben können. Sind die Arterien und Gefäße von Entzündungen betroffen, so verkalken diese nach und nach. Es kann nicht mehr genügend Blut durch die Gefäße fließen. Organe wie Herz oder Hirn werden nicht mehr ausreichend versorgt. Sind die Gefäße verkalkt, so droht ein Schlaganfall. Im schlimmsten Fall kann dieser zum Tode des Patienten führen.

Herzerkrankungen werden durch zu viel Bauchspeck gefördert

Gleiches wie beim Schlaganfall gilt auch für das Risiko Herzinfarkt. Auch hier spielt die Verkalkung der Gefäße eine tragende Rolle. Wenn diese stets von Entzündungen betroffen sind, die durch zu viel Bauchfett entstehen, können die Gefäße nicht mehr genügend Blut durch den Körper transportieren. das Herz kann nicht richtig arbeiten und es droht ein Herzinfarkt. Das hier oft viszerales Fett als Ursache im Raum steht, ist vielen Patienten gar nicht bewusst. Bei ersten Anzeichen von Kreislaufproblemen oder Beschwerden am Herzen sollten ein Patient die Bedrohung durch viszerales Fett durch Laboruntersuchungen ausschließen können oder bei Bedarf behandeln lassen.

Weitere Gefahren durch Entzündungen

Das Fettmasse, die sich um die inneren Organe legt und dort Beeinträchtigungen verursacht, oder auch die Blutgefäße schädigt, haben wir nun erklärt. Auch dass der gefährliche Bauchspeck durch seine Vielzahl von Botenstoffe krankmachende Hormone in den Körper transportiert, wurde ebenfalls erklärt. Das davon aber eine ganze Reihe von Erkrankungen die Folge sein können, möchten wir hier nochmal ganz deutlich aufzeigen. Nicht nur Herz-Kreislauf-Beschwerden oder gar ein Schlaganfall können die Folge von viszeralem Bauchfett sein, auch Demenz oder gar Krebs können durch die verschiedenen Botenstoffe aus dem viszeralem Bauchfett entstehen. Auto-Immun-Erkrankungen, können ausbrechen und das Leben des Betroffenen stark einschränken.
Das entzündungsfördernde Fett birgt also keinesfalls nur ein ästhetisches Problem. Viel mehr birgt es eine ganze Reihe an schwerwiegenden Folgeerkrankungen, wenn es nicht schnell erkannt und mit einer Diät und ausreichend Bewegung behoben wird.

Welche Übungen sind effektiv?

Wer keine Hanteln Zuhause hat und nicht in Fitnessstudio gehen will, der kann auch Zuhause etwas pro Sixpack machen. Liegestütze in allen Varianten, Kniebeugen auch ohne Gewichte und Klimmzüge sind alles kurze, aber effektive Trainingsmethoden, mit denen man seine Bauchmuskeln stärken kann und sich so auch ohne Hilfsmittel eine schöne Körpermitte erarbeiten kann. Wichtig ist nur, dass man pro Trainingseinheit die Übungsmethoden variiert, denn der Body muss immer wieder auf neue Art und Weise gefordert und gefördert werden. Nur mit einem abwechslungsreichen Sporttraining kann man wirklich alle Muskelgruppen beanspruchen und stärken.
Außerdem ist es natürlich auch wichtig, die Trainingseinheiten regelmäßig durchzuführen. Wer sich unter der Woche nach der Arbeit nur selten dazu aufraffen kann, etwas pro gestählter Körpermitte zu tun, der muss lange warten, bis sein Body dem eines durchtrainierten Sportlers gleicht.

Um dem gefährlichen Bauchspeck endgültig den Kampf ansagen zu können, ist also eine optimale Kombination aus gesundem Ernährungsstil und regelmäßigen, abwechslungsreichen Übungseinheiten wichtig. Nur wer sich dies zu Herzen nimmt, kann dem ungeliebten Rettungsring und vor allem dem oft unerkannten viszeralen Speck auf dem Leib rücken. Es lohnt sich, denn nicht nur die möglichen gesundheitlichen Folgeschäden, sondern auch unser allgemeines Wohlbefinden kann sich durch die Abnahme enorm verbessern. Außerdem sieht ein schlanker und gesunder Mensch deutlich besser aus als einer, der einen dicken Rettungsring um die Hüfte mit sich trägt. Um kleine Erfolge zu erhaschen, ist auch keine große Lebensumstellung nötig. Ein Spaziergang mehr, mal weniger Chips am Abend können schon eine große Veränderung bedeuten.

 

 

Unsere Empfehlung für dauerhaftes Abnehmen

24,90
8.7

QUALITÄT

8.8/10

PREIS

8.5/10

ANWENDUNG

9.1/10

EFFEKTIVITÄT

8.5/10

ABWECHSLUNG

8.7/10

Pro

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Keine Nebenwirkungen
  • Hochwertige, pflanzliche Inhaltsstoffe + HCA
  • Verhindert die Aufnahme von Fett
  • Einfache Anwendung